Oberschule Ofenerdiek
                  Erfolgreiches Lernen in angenehmer Atmosphäre  

Unsere Beratungslehrerin Frau Stehr

Liebe Mütter und Väter und liebe Großmütter und Großväter und liebe Erziehungsberechtigte, liebe Kolleginnen und Kollegen

...uns allen macht der Schulstart mitten im Aufflammen der Coronainfektionswelle 2 mehr oder weniger große Sorgen und ich möchte mit euch und Ihnen meine Gedanken dazu teilen:

Corona ist für alle Menschen und ganz besonders für unsere eigenen Kinder und Enkel - unsere Schülerinnen und Schüler - eine Katastrophe. An erster Stelle steht der Schutz vor einer Infektion mit dem Coronavirus. Die Oberschule Ofenerdiek tut alles Mögliche, um alle in der Schule Lernenden, Lehrenden und Arbeitenden zu schützen.
Aber die Abstandsregeln und das Tragen von Masken haben auch Auswirkungen auf unsere psychische Gesundheit, betroffen sind besonders die in der Entwicklung befindlichen Kinder und Jugendlichen, ältere Menschen und Menschen mit chronischen Erkrankungen/Vorerkrankungen! Viele Menschen sind beängstigt, das Abstand nehmen verunsichert, die Masken sind mehr oder weniger lästig und behindern die Kommunikation durch Mimik.
Es ist wichtig, dass wir das durch die Hygienemaßnahmen beeinträchtigte bzw. „gestörte“ Leben zu Hause und in der Schule im Blick behalten. Diesen Wunsch habe ich auch in Gesprächen mit Eltern wahrgenommen.

Hoffnung und Mut sowie Aufklärung helfen uns, diesen Ausnahmezustand zu überstehen genauso wie geteilte Erklärungsnot und Humor (auch wenn dieser Angesichts der neuen Sorgen oft schwer fällt).
Niemand darf allein gelassen werden!

Ich freue mich ab Montag, den 24.8. über jedes Telefonat bzw. jede Email von euch und Ihnen. Donnerstag, den 27.8. beginnt der Unterricht zur zweiten Stunde und ich bin persönlich erreichbar.
Herzlich Petra Stehr


Beratungsangebot für persönliche Gespräche:

Liebe Schülerinnen und Schüler! 

Zum Schulstart am 27.08.2020 begrüße ich euch herzlich!

Mein Beratungsraum ist der R 0.75.

Wir sind durch diese Ausnahmesituation (Corona) unterschiedlich belastet. Viele Kinder und Jugendliche haben mehr Ängste oder haben andere Probleme und fühlen sich darum nicht gut. Ich möchte euch wissen lassen, dass ihr euch jederzeit - und warum auch immer - bei mir melden könnt, wenn ihr das möchtet. 

Bitte meldet euch doch persönlich, per Mail oder telefonisch bei mir, wenn ihr Gesprächsbedarf habt. 

Liebe Grüße von mir,

Petra Stehr 

stehr.petra@web.de 

0176 - 70979274 

Oldenburg, 24.08.2020 


Beratung an unserer Schule

Was heißt das?

Wenn jemand aus dem Bereich Schule (Schülerinnen und Schüler, Eltern, Kolleginnen und Kollegen) Probleme hat, für die er/sie eine Gesprächspartnerin braucht, um das Problem zu besprechen und nach Lösungsmöglichkeiten zu suchen, dann kann er/sie sich an mich wenden. Natürlich habt ihr auch Freundinnen und Freunde, Eltern und Lehrkräfte, mit denen ihr eure Probleme besprechen könnt, aber manchmal ist es auch sinnvoll, ein Gespräch mit einer Person zu führen, die „draußen vor steht“, also nichts mit der Problemsituation zu tun hat.

Wichtig: Sämtliche Beratungsgesuche unterliegen dabei der Schweigepflicht, die Beratung ist grundsätzlich freiwillig und unabhängig.

Wie könnt ihr mich erreichen? Sprecht mich morgens in der Schule einfach an, dann könnt ihr einen Termin mit mir  vereinbaren.